BEV aktuell, Oktober 2010

Mehr GEB in Bayern
In jeder Gemeinde mit mindestens zwei Volksschulen muss ein gemeinsamer Elternbeirat (GEB) gebildet werden (siehe auch "Was ist ein GEB?"). Wird eine bisher zusammengehörende Grund- und Hauptschule in eine Grund- und eine Mittelschule getrennt, sind das zwei eigenständige Schulen, deren Elternbeiräte einen GEB bilden. Mehr ...

Die inklusive Schule braucht alle Eltern
Die Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention bringt immer mehr behinderte Kinder an die allgemeine Schule. Oft halten deren Eltern sich zurück, um die Sonderrolle ihrer Kinder nicht zu betonen. Der BEV möchte Sie ermuntern, sich dieser Eltern besonders anzunehmen – in Ihrem eigenen Interesse: Wenn die Schule gefordert ist, sich auf die verschiedensten Bedürfnisse von Kindern einzustellen, dient dies im hohem Maß auch nicht behinderten Kindern, seien sie nun zappelig, aus einem anderen Kulturkreis, hochbegabt oder Mobbingopfer. Die inklusive Schule braucht alle Eltern. Es ist daher wichtig, dass Eltern behinderter Kinder sich in den Elternbeirat wählen lassen. Ermuntern Sie sie dazu! Oder laden Sie sie wenigstens zweimal im Schuljahr zu einer Elternbeiratssitzung ein. Auch können Sie mit der Ernennung eines Inklusionsbeauftragten des Elternbeirats den Stellenwert inklusiver Bildung betonen. Geben Sie Ihre Erfahrungen mit den derzeitigen Bedingungen bitte an uns weiter. Als Verband können wir Kritik ins Kultusministerium tragen und Verbesserungen fordern.

Regelschule oder Förderschule?
Die Landesarbeitsgemeinschaft „Gemeinsam leben - gemeinsam lernen“ erhebt in einer Onlinebefragung, ob bayerische Eltern selbst bestimmen können, welche Schule ihr behindertes Kind besucht. Bitte beteiligen Sie sich an der Umfrage.

Freier Eintritt ins Museum
Schulklassen, Vorschul- und Hortgruppen unter Führung ihres Lehrers oder einer anderen Betreuungsperson erhalten freien Eintritt in bayerische Museen und Sammlungen, allerdings nicht in Sonderausstellungen.

Ferienkalender
Einen Wand-Ferienkalender für das Schuljahr 2010/2011 und eine Liste anderer hilfreicher Dateien finden Sie hier.

Umsatzsteuer auf Schulverpflegung
Nach § 4 Nr. 23 Umsatzsteuergesetz ist die Abgabe von Mahlzeiten an Kinder und Jugendliche steuerfrei, wenn diese in einer Einrichtung essen, die Kinder und Jugendliche zu Erziehungs-, Ausbildungs- und Fortbildungszwecken aufnimmt. Vorsteuerabzug ist dabei ausgeschlossen.

Termine

  • 22./23. 10. 2010, Würzburg: Lehren neu denken - Schule auf dem Weg zur Inklusion. Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung der Universität Würzburg
  • 27.10.2010, 19.30 Uhr, München: Wo lernen Kinder besser? Pro und contra gegliedertes Schulsystem. Einladung
  • 28.10.2010 19.30 Uhr, München: Lernen im Gymnasium - anachronistisch oder zeitgemäß? Einladung
  • 5.-11.11.2010, Rothenburg o.T.: Mein Kind soll es mal besser machen. Einladung
  • Seminare und Veranstaltungen für Eltern und Elternvertreter finden Sie laufend ergänzt auf unserer Website. Gern hält der BEV Seminare bei Ihnen, wenn Sie die Organisation übernehmen.
  • CONTAKT Education 2010-11: Musikprojekte für Schulklassen und Schülergruppen bietet das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Referat Jugendarbeit. www.br-klassik.de