Viele neue Gesichter im Landesvorstand des Bayerischen Elternverbands e. V.

Am Freitag, den 4. Dezember konnte der Bayerische Elternverband seine Mitgliederversammlung 2020 nachholen. Es war die erste, die in Form einer Onlinekonferenz stattfand. Auch die Wahlen zum Landesvorstand wurden satzungsgemäß elektronisch durchgeführt.

Dabei wurden der Landesvorsitzende Martin Löwe (Rosenheim) sowie die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden Henrike Paede (Stadtbergen) und Angela Wanke-Schopf (München) im Amt bestätigt. Linda Summer-Schlecht (Albaching) als weitere Stellvertreterin, Jan Jugl (Igensdorf) als Schatzmeister und Heike Gebhardt (Cadolzburg) als Schriftführerin vervollständigen künftig den geschäftsführenden Landesvorstand.

Der BEV freut sich über viele neue Namen in der Reihe der Beisitzer. Svetlana Berger (München), Rebecca Sürth (Marktl), Sabine Eyrich (Seeon) Georg Niederschweiberer (Röhrmoos), Gundolf Kiefer (Augsburg) und Christian Albrecht (Memmingen) sorgen künftig neben altbewährten Kräften wie Renate Löwe (Rosenheim) und Klaus Winters (München) für frischen Wind und neue Impulse.

Margit Alfes, die nach über 16 Jahren die Geschäftsstelle und das Amt der Schatzmeisterin abgeben wollte, wurde mit großem Dank aus diesen Ämtern verabschiedet. Sie bleibt dem BEV jedoch als Beisitzerin erhalten. – Da die Zeit für den inhaltlichen Austausch mit den vielen neuen Mitgliedern nicht ausreichte, wird dafür im Januar ein neuer Termin anberaumt.

***

Der Bayerische Elternverband steht allen Eltern in Bayern offen. Er ist gemeinnützig und an keine Konfession, politische Partei oder Schulart gebunden.

Bei Fragen zu dieser Pressemitteilung wenden Sie sich bitte an
Henrike Paede
Stellvertretende Landesvorsitzende
henrike.paede(at)bev.de
Tel.: +49 172 8311684
www.bev.de